Ergebnisse zählen.

Referenzen aus unseren
Schwerpunktbereichen vorgestellt



Referenzen Verkehrswegebau

ABS Berlin – Frankfurt / Oder Bf. Pillgram

Auftraggeber: Umwelttechnik und Wasserbau GmbH
Nach Abschluss der Ausbaumaßnahmen sollte die Srecke Berlin-Frankfurt/Oder mit einer durchgehenden Geschwindigkeit von 160 km/h befahren werden. Die Ausführungsplanung für den Abschnitt Bf. Pillgram umfasste die Planung Oberbau, Tiefbau, Kabeltiefbau, den koordinierten Kabeltiefbau, Entwässerung sowie die Außenanlagen für das ESTW – Gebäude.

ESTW-UZ Michendorf

Auftraggeber: Jaegerbau Spezial- und Tiefbau GmbH + Co. KG
Im Rahmen der Baumaßnahme Uz Michendorf wurden die Bahnhöfe Michendorf, Seddin, Beelitz-Heilstätten und Borkheide oberbau-, tiefbau-, kabeltiefbau- und entwässerungstechnisch beplant. Weiterhin wurden 4 Bahnübergänge umgeplant und an die ESTW – Technik angepasst, sowie die Außenanlagen für das ESTW – Gebäude hergestellt.

Grunderneuerung Oberbau S-Bahn Berlin-Grünau

Auftraggeber: Eichholz Bau GmbH
Die Grunderneuerung der Strecke Berlin Treptow-Königs Wusterhausen S9 umfasste die Gleis- und Weichenerneuerung sowie den Streckentiefbau, Entwässerung und Kabeltiefbau. Für diese Gewerke wurde die Ausführungsplanung erstellt.

Containerterminal Hamburg Burchardkai

Auftraggeber: STRABAG Straßen- und Tiefbau AG
Der Containerterminal Burchardkai (CTB) ist heute der größte Containerterminal im Hamburger Hafen. Aufgrund der Steigerung des Containeraufkommens ist ein Um- und Ausbau des CTB dringend erforderlich. Der Neubau umfasst 8 Umschlaggleise, 13 Weichen, Kranbahnen, Entwässerungssysteme, Kabelgefäßsysteme und einen Bahnübergang.

Containerterminal Altenwerder

Auftraggeber: STRABAG Straßen- und Tiefbau AG
Am Westufer der Südelbe im Hafenerweiterungsgebiet Altenwerder wurde der Container-Terminal Altenwerder CTA errichtet. Planungsgegenstand war die Ausführungsplanung Oberbau für 2 Portalkräne.

Strecke Wünsdorf-Neuhof

Auftraggeber: ARGE Wünsdorf
Im Zuge der Streckenertüchtigung Berlin-Dresden sollte die Strecke für die Befahrbarkeit mit 200 km/h ausgerichtet werden. Auf dem Streckenabschnitt Wünsdorf – Baruth wurde die Ausführungsplanung für die Sanierung des Untergrundes erstellt. Weitere Planungsinhalte betrafen den Oberbau für beide Streckengleise, Kabeltiefbau und Entwässerung. Im Zuge der Erneuerung EÜ Chausseestraße wurde für die Straßenentwässerung die Entwurfs- und Ausführungsplanung erstellt.

ESTW Lübbenau, 2. BA

Auftraggeber: Eichholz Bau GmbH
Für die Inbetriebnahme des ESTW Bestensee, ESTW Brand und ESTW Lübben wurden die bestehenden Gleisanlagen umgebaut bzw. erneuert. Weitere Planungsgegenstände waren der Tiefbau, Kabeltiefbau und Entwässerung. Die Bahnübergänge wurden bautechnisch angepasst. Umfangreiche Straßenumbauten wurden durch die BÜ Auflassungen notwendig. Die Außenanlagen zu den ESTW – Modulen wurden beplant.

ESTW Velten

Auftraggeber: BUG Verkehrsbau GmbH
Mit Inbetriebnahme des ESTW Velten wurden im Bf. Velten Spurplanänderungen hergestellt. Dies erforderte die Erstellung von Anpassungstrassierungen, die Gleis-, Tiefbau und Kabeltiefbauplanung, sowie die Umplanungen von 3 Bahnübergängen und die Ausführungsplanung für die Außenanlagen des ESTW Velten.

Strecke Löwenberg-Gransee

Auftraggeber: Arge Löwenberg–Gransee
Durch den Ausbau der Eisenbahnverbindung Rostock-Berlin sollte die Fahrzeit verkürzt werden. Im Rahmen der Streckenertüchtigung wurde der Oberbau erneuert, Tragschichtsysteme eingebaut, Entwässerungsanlagen vorgesehen und das Kabelgefäßsystem angepasst. Für diese Umbaumaßnahmen wurde die Ausführungsplanung erstellt.

Strecke Halle-Halberstadt-Vienenburg

Auftraggeber: Ingenieur-, Brücken – und Tiefbau GmbH
Für die SPNV Strecke Halle-Halberstadt-Vienenburg, 2. Bauabschnitt Halberstadt-Wernigerode wurde die entsprechende Ausführungsplanung für die Oberbauerneuerung, den Tief- und Kabeltiefbau sowie die Entwässerung erstellt. Weiterhin wurde der Umbau des Gewässerquerschnitts der Holtemme auf 60 m Länge mit zugehöriger Ufersicherung und Umgestaltung des Anwohnerweges als Entwurfs- und Ausführungsplanung erarbeitet.